Cultural Vistas konzipiert und führt zielgruppenspezifische Besucherprogramme für Fachleute und Studierende durch, die einen vielfältigen Themenkreis abdecken, wie z.B. Kommunikation und Journalismus, Integration von Geflüchteten, erneuerbare Energien, politische Institutionen in Deutschland und der EU, wissenschaftliche Forschung und Bildung, International Business und mehr.

Unsere Besucherprogramme werden gefördert von Stiftungen und Firmen sowie, in Form diplomatischer Initiativen, von Regierungen. Wenn Sie Interesse daran haben, ein von Cultural Vistas individuell auf Ihre Zielgruppe zugeschnittenes Expertenprogramm zu fördern, kontaktieren Sie uns gerne unter info@culturalvistas.eu.

Zusammenspiel in der Kommunikation: Interaktion zwischen Presse und Regierung in Deutschland

2016 organisierte Cultural Vistas ein hochrangiges Expertenprogramm für Journalisten aus der Ukraine, das auf das Zusammenwirken von Presse und Regierung ausgerichtet war und die Stärkung der Zivilgesellschaft in der Ukraine fördern sollte. Die teilnehmenden Journalisten waren Vertreter nationaler und regionaler Medien wie Fernsehen, Online-Plattformen, Radiosender und Printmedien. Die Begegnungen fanden mit Vertretern deutscher Medien statt, wie z.B. der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, dem Tagesspiegel, Radio Berlin-Brandenburg, DER SPIEGEL, der Bundespressekonferenz sowie mit Regierungsvertretern vom Bundestag, vom Bundespresseamt und vom Auswärtigen Amt.

Im Anschluss an ihre Zeit in Berlin veröffentlichten die Teilnehmer eigene Beiträge, berichteten in Ihrem jeweiligen Medium über die Zusammenarbeit von Presse und Regierung in Deutschland und stellten in ihren Präsentationen für ihre Kollegen jene Aspekte der Zusammenarbeit von Presse und Regierung dar, die in ihrer Arbeit in der Ukraine Anwendung finden könnten.

Videoanimation von Vladyslav Burbela über die Interaktion zwischen Presse und Regierung in Deutschland

Informationsbroschüre von Pavlo Shapoval über die Interaktion von Presse und Regierung in Deutschland

Nach der Rückkehr in die Ukraine wurde auch ein Meeting organisiert, in dem die Journalisten die Kommunikationsbeauftragten der ukrainischen Regierung trafen, die in 2015 an Cultural Vistas Workshop zum Thema Kommunikationsstrategien teilgenommen hatten. Zusammen entwickelten die Journalisten und die Regierungsvertreter Lösungsansätze zur Verbesserung der Zusammenarbeit von Presse und Regierung auf nationaler und regionaler Ebene und legten die Aufgaben fest, die jeder Teilnehmer für seinen Einflussbereich übernimmt.

Das Projekt „Zusammenspiel in der Kommunikation“ wurde vom Auswärtigen Amt und von der Botschaft der Vereinigten Staaten in Deutschland finanziert. Cultural Vistas organisierte das Programm zusammen mit seinem ukrainischen Partner, dem International Centre for Policy Studies.


Welcoming Communities Transatlantic Exchange (WCTE)

Welcoming Communities Transatlantic Exchange (WCTE)

Der Welcoming Communities Transatlantic Exchange bringt Teams von Integrationsfachleuten aus den USA und Deutschland zusammen, um Best Practices auszutauschen, die bei der Integration von Geflüchteten in den jeweiligen Gemeinden angewendet werden. Im Brennpunkt stehen die Integration von Migranten und das Engagement der aufnehmenden Gemeinden. 2016 organisierte Cultural Vistas den Austausch von 40 Teilnehmern beider Länder, der Begegnungen mit Immigrationsexperten und Vertretern der Landesregierungen in Essen, Frankfurt am Main, Stuttgart, Mannheim, Dresden, Altenberg, Pirna und Berlin einschloss.

WCTE wird durch das Transatlantik-Programm der Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland aus Mitteln des European Recovery Program (ERP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie vom U.S. Department of State, von der Robert Bosch Stiftung und von der Heinrich Böll Stiftung gefördert. Klicken Sie hier, um weitere Infos zum WCTE zu erfahren.


Ukraine Strategic Communication Workshop

Ukraine Strategic Communication Workshop

2015 organisierte Cultural Vistas eine einwöchige Reihe von Workshops und Schulungen für Kommunikationsbeauftragte der kommunalen, regionalen und nationalen Regierungen der Ukraine. „Strategische Kommunikation“ war das Hauptthema des Programms, das auch mit das Ziel einer effektiveren Zusammenarbeit mit den Medien hatte. Die Teilnehmer begegneten ihren deutschen Amtskollegen und Kommunikationsexperten aus einer Reihe von Organisationen und Regierungstellen und vertieften die praktische Anwendung der neuen Kommunikationskenntnisse in einem nachfolgenden Seminar in Kiew.

Der Ukraine Strategic Communication Workshop wurde finanziert vom Auswärtigen Amt und von der Botschaft der Vereinigten Staaten in Deutschland. Cultural Vistas organisierte das Programm zusammen mit seinem ukrainischen Partner, dem International Centre for Policy Studies.

U.S. Embassy

Robert Bosch Foundation Fellowship

Robert Bosh Foundation Fellowship

Cultural Vistas verwaltet seit 33 Jahren das Robert Bosch Foundation Fellowship, eine transatlantische Initiative, die jährlich 15 berufstätigte AmerikanerInnen die Möglichkeit eines umfassenden karrierefördernden Austausches in Deutschland bietet. Während des Programmjahres organisiert Cultural Vistas maßgeschneiderte Seminarreihen in Berlin, Brüssel, Stuttgart, Hamburg sowie weiteren Städten, die den Fellows einen Einblick in die deutsche und europäische Politik und Wirtschaftsbeziehungen durch hochrangige Begegnungen mit Führungskräften ihrer jeweiligen Berufsfelder ermöglichen. Weitere Informationen zum Robert Bosch Foundation Fellowship finden Sie hier.


STEM LAUNCH Studienreise

STEM LAUNCH

Alljährlich führt Cultural Vistas eine zweiwöchige Studienreise nach Berlin und München für Studierende der Fachrichtungen Mathematik, Ingenieurswesen, Naturwissenschaften und Technik (MINT Fächer) durch. In zahlreichen Besuchen bei Technologiefirmen und Forschungseinrichtungen informieren sich die Studierenden über mögliche akademische oder professionalle Zunkunftsperspektiven in Deutschland. Weitere Informationen zu STEM LAUNCH finden Sie hier.


Transatlantisches Symposium: Innovative Ansätze zur Integration

Transatlantic Symposium on Innovative Approaches to Integration

Das Transatlantische Symposium zu innovativen Ansätzen zur Integration wurde zusammen mit U.S. Botschafter John B. Emerson und der Botschaft der Vereinigten Staaten in Berlin durchgeführt und brachte über 100 deutsche und amerikanische Integrationsfachleute der kommunalen, regionalen und nationalen Ebenen zusammen, um Best Practices zu teilen und sich über die weltweite Situation von geflüchteten Menschen auszutauschen. Neben einer Serie von Workshops war ein weiterer Teil des Symposiums eine Podiumsdiskussion mit der U.S. Assistant Secretary of State for Refugees, Population, and Migration, Anne Richard, und dem Referatsleiter für Globale Fragen, Vereinte Nationen und Entwicklungspolitik im Bundeskanzleramt, Mathias Licharz. Bitte finden Sie hier mehrere Videos des Symposiums sowie weitere Informationen.


Weitere Informationen zu zielgruppenspezifischen Besucherprogrammen, die von Cultural Vistas in anderen Ländern und Regionen durchgeführt werden, finden Sie unter http://culturalvistas.org/our-programs.


Haben Sie Interesse an der Entwicklung eines beruflichen Austausches oder eines individuell angepassten internationalen Besucherprogramms durch Cultural Vistas? Bitte kontaktieren Sie uns unter info@culturalvistas.eu für weitere Infos.